Chronik 2024-01-09T19:25:48+00:00

Die Rauhnachtsfürsten Waldkraiburg

wurden im Oktober 2007 von den Gründern Sterba Christian, Sterba Peter, Sterba Karl-Heinz, Sterba Dagmar, Schwaiger Andreas, Arning Klaus, Weber Jennifer, Burian Alexander, Burian Harry ins Leben gerufen.

Am 16.September 2010, fand die 1. ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Dort wurde eine Satzung beschlossen, so dass die Rauhnachtsfürsten Waldkraiburg ins Vereinsregister eingetragen werden konnten.

Im südlichen Bayern liegt die Stadt Waldkraiburg, Heimatort der finsteren Gesellen.

So lag es auf der Hand, dass sich die Gruppe Rauhnachtsfürsten Waldkraiburg nannte.

Im Laufe der Vorbereitungen für die Saisonen 2007 bis 2008 konnten weitere Mitglieder gewonnen werden, somit zählte der Verein bereits 11 Mitglieder.

2009 gehören 18 Personen zu den Rauhnachtsfürsten Waldkraiburg Pass an, davon 2 Jungperchten die mit vollem Eifer dabei sind.

2010/11 Erhöhung der Mitglieder um 3 Perchten, 2 Hexen.

2012/13/14 ist der Brauchtumsverein wieder einmal angewachsen. Wir sind nunmehr 43 Rauhnachtsfürsten.

2015 wurde der Verein durch Hexen verstärkt die das Brauchtum wieder geben.

2016 wurde der 1.Rauhnachtsmarkt in Waldkraiburg ausgerichet und begeisterten kleine und große Gäste.

2017 wurde der Brauch der Perchten und Hexen bei vielen  Auftritten und Läufen wiedergegeben,es fand der 2.Rauhnachtsmarkt in Waldkraiburg statt, die Begeisterung wächsts, so ist die Vereinsstärke nunmehr auf 40 gestiegen.

2018 „Wir werden sehen was dieses Jahr wieder bringt“

2019 der Verein , besteht aus 38 Mitglieder , Hexen, Perchten , und fleißige Helfer, jung und alt

2020 – 2021 ein Unheil „Trauer und die Pandemie / Corona“ wir kommen wieder und kämpfen gegen das Unheil #

2022 werden wir durch Unheil und Rückschlägen es wieder mit den bösen Geistern aufnehmen und versuchen unsere alte Stärke zu erlangen, 31 Mitglieder sind wir aktuell

2023 die Rauhnachtsfürsten Waldkraiburg wachcsen wieder, 3 Neue Perchten, 3 Hexen, 1 Nikolaus  und viele Unterstützer sind zu uns dazugekommen , 40 Mitglieder sind wir nun

2024 im Januar der 3 . Rauhnachtsmarkt, wir konnten das mystische/geheimnisvolle den Leuten zeigen, die Fastitatinonen vom alten Brauchtum wiedrgeben. Die Mitglieder wachsen wiederum auf 50 Rauhnachtsfürsten.

 

Wir möchten wieder einem alten voralpenländischen Brauch aufleben lassen und den Menschen zeigen, dass in früheren Zeiten die bösen Wintergeister vertrieben werden sollten. Aber auch ein segenreiches und fruchtbares Jahr zu verheissen.